Medizinische Fragen

  • Ich weiß durch den pharma.sensor, welche Gene ich gern untersuchen lassen möchte. Kann ich die Untersuchung nur auf diese Gene beschränken?

    Derzeit bietet bio.logis keine Untersuchung individuell ausgewählter Gene an. Das Angebot der verschiedenen PGS.boxen ist so zusammengestellt, dass ein aussagekräftiges Bild in Bezug auf den entsprechenden Bedarf entstehen kann. Aufwand und Kosten einer Einzeluntersuchung würden sich demgegenüber kaum von dem der kompletten Box unterscheiden, so dass es sinnvoll ist, das gesamte Angebot zu nutzen.

  • Kann ich später ein Upgrade auf ein umfassenderes Paket vornehmen lassen, ohne eine neue Box zu bestellen?

    Ein solches Upgrade ist möglich. Voraussetzung ist, dass Sie einer Aufbewahrung der Probe zugestimmt haben. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere telefonische Beratung: 069 597970 300 oder schreiben Sie uns eine Nachricht unter https://pgsbox.de/kontakt.

  • Erfahre ich in den Ergebnissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass ich an Krebs oder anderen schweren Krankheiten erkranke?

    Die Untersuchungen der verschiedenen PGS.boxen sind darauf ausgerichtet, einen unmittelbaren Nutzen zu bieten, der Ihnen hilft, Ihr Leben durch mehr Wissen zu verbessern. So können auch einige Krankheiten vermieden werden. Im Fall von Krebserkrankungen oder unbehandelbaren Krankheiten ist jedoch eine intensive persönliche, medizinische Begleitung unabdingbar. Eine solche leisten wir ausschließlich im Rahmen einer genetischen Beratung. Deshalb ist die Untersuchung zu diesen Krankheiten nicht Bestandteil des PGS.box-Angebots. Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere telefonische Beratung: 069 597970 300. Wir helfen Ihnen gern weiter und vermitteln Sie gegebenenfalls an ärztliche Kollegen.

  • Kann ich sicher gehen, dass der Medikamentenwirkstoff, den ich einnehme, auch im Test berücksichtigt wird?

    Unter https://pgsbox.de/pharma-sensor können Sie sehen, ob zu Ihrem Medikamentenwirkstoff bereits ausreichend Erkenntnisse vorliegen.

  • Bezahlt die Krankenversicherung meinen Test?

    Unter bestimmten Umständen sind private Krankenversicherungen bereit, die Kosten für genetische Untersuchungen im Rahmen von PGS zu übernehmen. Gesetzliche Krankenversicherungen erstatten bestimmte genetische Analysen, wenn ein medizinischer Grund dafür besteht und ein Arzt die Untersuchung veranlasst. Das Online-PGS-Angebot oder präventive Untersuchungen werden von gesetzlichen Versicherungen nicht erstattet.

  • Welchen medizinischen Stellenwert hat mein Befund?

    In Ihrem Account finden Sie einen ärztlichen Befundbericht zum Ausdrucken. Er erfüllt alle Voraussetzungen eines medizinischen Befundes und ist zur Vorlage bei Ihrem Arzt gedacht.